Richtig Essen

GfE- Gesellschaft für richtiges Essen und Lebensgestaltung e.V.

  • Newsletter-Anmeldung

    Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter, um über neueste Beiträge umgehend informiert zu werden.

  • Tagungen, Seminare & Vorträge

  • Interessante Produkte

Archiv für Oktober, 2012

Apotheken und Internet sind voll mit fragwürdigen Abnehmprodukten

Erstellt von r.ehlers am 16. Oktober 2012

Sachbezug: Körpergewicht + Serotoninaufbau

 

Interview des Vialjournal mit Rolf Ehlers, Ernährungsforscher und Autor, über das große Angebot an angeblich gewichtsreduzierenden Mitteln

Vitaljournal: Wir haben wiederholt über Ihre Entdeckung berichtet, wie durch den Verzehr nativer Kost, also getrockneter und sehr fein gemahlener Pflanzennahrung, der körpereigene Aufbau des „Glücksbotenstoffes“ Serotonin angestoßen wird. Nun sind das Internet und einschlägige Blätter voll mit der Werbung für Tryptophan als der Vorstufe von Serotonin. Bedeutet das, man muss nur genug von dieser Aminosäure mit der Nahrung oder als Nahrungsergänzung aufnehmen und das Problem ist gelöst? Weiterlesen »

Abgelegt unter Allgemein, Esskontrolle, Fettverbrennung, System der Essenspausen | 1 Kommentar »

Der Staat darf der Wirtschaft nicht jede Freiheit lassen.

Erstellt von r.ehlers am 12. Oktober 2012

Sachbezug: Körpergewicht + Serotoninaufbau

Rolf Ehlers

Ich schreibe hier einmal einen grundsätzlichen kleinen Beitrag zur Politik und zur Gesundheitspolitik, der am Rande auch mit den aktuellen politischen und wirtschaftlichen Verwerfungen zu tun hat. Er hat natürlich auch zu tun mit der Esskultur und unseren Möglichkeiten, uns ein Leben lang gesund und schlank zu halten (wo der Staat schon nicht tut, was seine Aufgabe sein sollte).

 

Weiterlesen »

Abgelegt unter Allgemein, Esskultur | Keine Kommentare »

Schokoladensucht und Enkephalin

Erstellt von r.ehlers am 8. Oktober 2012

Sachbezug: Körpergewicht + Serotoninaufbau

Rolf Ehlers

Endlich hat die unheimliche Gier nach Schokolade einen Namen –  Enkephalin.

Hier die Information: Weiterlesen »

Abgelegt unter Esskontrolle | Keine Kommentare »

Native Kost – die beste Nahrung der Welt; Essenspausen – der einzige Weg zum Abnehmen

Erstellt von r.ehlers am 7. Oktober 2012

 

 

 

 

Aminas Vitalkost, die erste native Kost (verfügbar seit 2005)

Sie kennen doch den Spruch: „Bescheidenheit ist eine Zier!“ – und den Nachsatz: „…doch weiter kommt man ohne ihr!“ Daran wird der Leser vielleicht denken, wenn ich als der Entdecker der besonderen Vorzüge nativer Kost wie der Aminas ® Vitalkost diese als beste Nahrung der Welt bezeichne und als Propagandist die Einhaltung von Essenspausen zwischen den angesagten Mahlzeiten diese den einzigen Weg zur nachhaltigen Gewichtskontrolle nenne, wie ich es auch in meinem Essenspausen-Buch im Untertitel sage.

Aber was soll ich denn sagen, wenn es einfach stimmt?! Weiterlesen »

Abgelegt unter Allgemein, System der Essenspausen | Keine Kommentare »

Ernährung, Nahrungsergänzung und Medizin

Erstellt von r.ehlers am 2. Oktober 2012

Sachbezug: Allg.  Gesundheitsfragen + Serotoninaufbau

Strukturformel von (S)-Tryptophan

Die essenzielle Aminosäure L-Tryptophan

-naturheikunde-lexikon.de-

Ich schreibe hier einmal  Grundlegedes über Ernährung, Gesundheit und Heilung, das aber indirekt einen Bezug zum großen Thema der Kontrolle des Körpergewichts hat. Weiterlesen »

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

Der Mensch ist ein Gemeinschaftstier.

Erstellt von r.ehlers am 2. Oktober 2012

Sachbezug:  Serotoninaufbau

Rolf Ehlers

Was hat die Gewichtskontrolle mit der Frage zu tun, ob wir als Menschen auf die Gemeinschaft angewiesen sind oder ob „homo homini lupus“ ist, also jeder besser allein seiner Individualität lebt? Die Brücke wird geschlagen durch die Macht der Hormone, die unsere Gefühlswelt untrennbar begleiten, allen voran das Esskontrollhormon Serotonin.

de.wikipedia.org-

Gruppe in der Steinzeit

 

Hier geht es allerdings mit Schwerpunkt um die wenig beachtete Funktion von Serotonin als Sozialhormon. Weiterlesen »

Abgelegt unter Allgemein, Erkenntnisfragen | Keine Kommentare »