Richtig Essen

GfE- Gesellschaft für richtiges Essen und Lebensgestaltung e.V.

  • Newsletter-Anmeldung

    Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter, um über neueste Beiträge umgehend informiert zu werden.

  • Tagungen, Seminare & Vorträge

  • Interessante Produkte

Archiv für März, 2015

9. + 10. Mai: Vortrag in Leichlingen

Erstellt von r.ehlers am 31. März 2015

Am 9. + 10. Mai  veranstaltet der bekannte Heilpraktiker

Norbert Quandt  aus Leichlingen

auf dem Gelände seiner Praxis Heider Weg 12, 42799 Leichlingen, zusammen mit vielen seiner Kollegen die Vortragsveranstaltung:                     

„Wege zur Gesundheit“ 

Norbert Quandt Der Beginn ist jeweils um 10.15 Uhr. Die Tageskarte kostet 15,00 €, im Vorverkauf 12,00 € über www.norbert-quandt.de.

 

Ich darf am zweiten Tag des Events,am Sonntag, dem 10..6.2014,  nach der Begrüßung + Einführung durch den Veranstalter den ersten Vortrag halten, der wie folgt angekündigt ist:

 

 

„Sonntag 10.06.2015                                                                                                                                                11.00 – 12.00 Uhr                                                                                                   Ernährungsforscher und Autor                                                                                               Rolf  Ehlers                                                                                                                                           -generell auf leeren Magen essen-                                                               

Die Versorgung und das Gesundheitswesen sind abgestürzt. Abhilfe bringt ein lange vergessenes Wissen über das richtige Essen. Der Präsident der Gesellschaft für das richtige Essen mit einem interessanten Vortrag!“

Ich verspreche in der Tat grundlegende neue Erkenntnisse über die richtige Essweise, die leicht nachvollziehbar und umsetzbar sind. Ich freue mich natürlich sehr über guten Besuch. Ich bin nach dem Vortrag zugegen, um alle ergänzenden Fragen zu beantworten.

Ein Hinweis: Meine Suche galt viele Jahre „nur“ dem „Wohlfühlhormon“ Serotonin und seinem körpereigenen Aufbau durch den Verzehr nativer Kost/Aminas Vitalkost auf leeren Magen. Heute ist gesichert, dass der zumindest  täglich einmal richtig leer gewordene Magen auch die Grundlage ist für den körpereigenen Aufbau zweier weiterer Hormone, des Hormons Ghrelin und des für unsere erst seit Kurzem bekannte totale Regeneration aller Körperzellen in der Nacht zuständige Wachtsumshormons HGH/ Somatotropin.

 

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

4 U 9525: Ursachen und Konsequenzen

Erstellt von r.ehlers am 31. März 2015

Wenn ein deutscher Pilot, der ein deutsch-französiches Flugzeug mit 150 Menschen an Bord, unter denen mehr als die Hälfte deutsch waren, mit 800 km/h in eine Gebirgsschlucht rasen lässt, lässt uns das Thema auch nach einer Woche und sicher noch sehr viel längr nicht mehr los. Wäre das weiter weg passiert, hätten wir es schon fast einen Tag nach dem Bekanntwerden wieder vergessen.

Weil uns das Geschehen so nahe gekommen ist, beschäftigen sich auch alle Experten, die Behörden, die Medien und die Allgemeinheit gründlich mit den Ursachen. Ähnlich war es allerdings auch nach den Amokläufen in Winnenden und Erfurt oder den Suiziden Promineter wie insbesondere des Fußballnationaltorhüters Robert Enke. Hoffentlich bleibt die Ursachenforschung heute nicht wieder auf halbem Wege stehen und bleiben die nötigen Konsequenzen nicht wieder ganz aus.

Um einen Beitrag zu leisten, habe ich dem Luftfahrtamt des Bundes heute meine kostenfreie Mitarbeit angeboten.

Gebäudes des Luftfahrt-Bundesamts in Braunschweig-Waggum

Weiterlesen »

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

Richtig essen bedeutet weit mehr – Defizite bei Slow Food

Erstellt von r.ehlers am 29. März 2015

Richtig essen bedeutet weit mehr… mehr als was?, werden Sie fragen.

Die Antwort ist einfach. Es bedeutet weit mehr als die meisten Menschen  sich denken k ö n n e n. Dass damit die große fehlinformierte Allgemeinheit gemeint ist, ist klar. Wir alle stehen jeden Tag vor der Notwendigkeit zu essen und zu trinken. Hunger und Durst und der Wunsch nach satter Zufriedenheit drängen uns dazu, auch wenn wir keinen Gedanken darauf verschwenden. Für grob geschätzt 80 – 90 % der Bevölkerung ist damit auch die Bedeutung des Essens abschließend beschrieben.

Richtig essen bedeutet auch weit mehr als viele wirklich wissen w o l l e n. Da werden Sie fragen: „Wer kann denn ein Interesse daran haben,nicht über alle wichtigen Aspekte des Essens informiert zu sein?“

-de.wikipedia.org-

Vier weise Affen

Weiterlesen »

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

Andreas L. war psychisch krank.

Erstellt von r.ehlers am 28. März 2015

Im gestrigen Beitrag http://www.essenspausen.com/piloten-im-stress/ konnte ich konstatieren, dass es keinen vernünftigen Zweifel daran geben konnte, dass der Copilot Anreas L., der die Germanwings 4 U 9525 mit allen Insassen abstürzen ließ, psychisch schwer krank war. Stunden nachdem ich das geschrieben hatte, teilte die Staatsanwaltschaft Düsseldorf nach der Durchsuchung seiner Wohnng mit, dass der in psychiatrischer Behandlung war. Sicheres Indiz: Er hatte die ärztliche Arbeitsunfähigkeitsbescheidnigung, die er beim Arbeitgeber vorzulegen hatte, zerrissen und achtlos in den Papierkorb geworfen.

Selten, dass sich ein Kapitalverbrechen so schnell hat aufklären lassen! Aber gerade aus medizinischer Sicht fehlt nach diesen letzten Erkenntnissen auch nicht mehr ein Steinchen im Mosaik des Geschehens.

Weiterlesen »

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

Piloten im Stress

Erstellt von r.ehlers am 27. März 2015

Der Untergang des Flugzeugs Germanwings 4 U 9525 vom Dienstag dem 24.3.2015 in den südfranzösischen Alpen mit dem Tod aller Passagiere wirft rechtliche, technische und medizinische Fragen auf.

Glücklicherweise sind aus rechtlicher Sicht durch den gefundenen Stimmrekorder aus dem Cockpit alle Umstände des schrecklichen Geschehens gesichert. Der ermittelnde Staatsanwalt aus Marseille, der die wesentlichen Momente schilderte, traute sich kaum zu sagen, dass damit eigentlich schon der volle Beweis dafür vorliegt, dass der Copilot Andreas L. aus Montabaur die Maschine mit ihren 150 Insassen bewusst zerstört und damit alle Insassen getötet hat. Er sprach vorsorglich nur von größter Wahrscheinlichkeit. Aber so viel war klar: wenn er in einem fiktiven Verfahren gegen den Copiloten als Staatsanwalt einem Schwurgericht solche Beweise vorlegte, würde das dem Gericht allemal für eine Verurteilung wegen Mordes ausreichen.

Airbus 320-Germanwings D-AIPX 2014-06-08 retouched.jpg-wikipedia-

Der zerstörte Airbus 920 in der Luft (2014)

Piloten und ihre Interessenvertreter  haben in den letzten Tagen und Stunden versucht, auch andere Alternativen offen zu halten. Hätte nicht der Copilot, als er allein im Cockpit war, aus irgendwelchen Gründen das Bewusstsein verlieren können? Und hätte er dann nicht nach dem Hebel greifen können, der die Panzertür zum Cockpit öffnet, ihn aber  versehentlich in die falsche Richtung bewegen können, wordurch dann jedes Eindringen von außen unmöglich wurde? Und hätte er dann nicht in seiner Ohnmacht nach vorne sinken und auf die Instrumente fallen können, sodass sich der Sinkflug einstellte?

Nein, das hätte es nicht. Es steht nämlich fest, dass der Sinkflug nur durch das Drehen eines Knopfes eingeleitet werden kann – und das ist eine Bewegung, die man nur bewusst vollziehen kann. Der Knopf wurde gezielt bis zum Anschlag (Aufprallhöhe 100 Fuß) gedreht! Wenn man im Elternhaus des Copiloten oder in seiner Wohnung in Düsseldorf oder sonstwo keinen Abschiedsbrief findet oder wenn man auch sonst nichts über seine Motive erfährt, bleibt immerhin ein komisches Gefühl, dass vielleicht doch etwas ganz anderes dazwischen gekommen sein könnte, das wir uns derzeit nicht vorstellen können.So ein Gefühl bleibt ja bei jedem Indizienprozess. Im Gegensatz zur übergroßen Wahrscheinlichkeit, dass der Copilot das Flugzeug zerstören und damit alle an Bord und auch sich selbst töten wollte, ist das aber nur eine vage Spekulation. Germanwings/Lufthansa sehen das ganz zu Recht ebenso.

Zu den technischen Fragen ist nicht viel zu sagen. Alles spricht dafür, dass niemals ein Pilot allein im Cockpit ist. Eine zweite Person sollte in aller Regel verhindern, dass ein Pilot durchdreht. Die Vorstellung, dass ein Flugbegleiter sich aus Sicherheitsgründen nicht dazu eigne, ist nicht durchdacht. In Amerika funktioniert das. Norwegian Airlines hat sich gleich nach der Katastrophe in Südfrankreich entschieden, das auch einzuführen.

Die medizinischen Probleme, die der Vorfall aufgedeckt hat, sind aber die weitaus wichtigsten. Zu ihnen ist viel zu sagen.

Weiterlesen »

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

Grundnahrungsmittel und Sättigungsbeilagen

Erstellt von r.ehlers am 26. März 2015

Am 7.8.2012 schrieb ich hier einen der ersten Beiträge dieser Seiten zum richtigen Essen: http://www.essenspausen.com/warum-sind-alle-chinesen-schlank/

Viele Milliarden ein Leben lang schlanker Chinesen, die das Land tausende von Jahren Generation für Generation lang bevölkert haben und heute mit 1,3 Milliarden immer noch bevölkern, aßen und essen wenn genügend Nahrung da war oder ist, genau so wie wir das heute auch tun sollten:

  • Sie essen frische Nahrung, die entweder sehr schnell im mächtigen Feuer des Wok-Ofens gerührt oder gedamft statt gekocht waren.
  • Sie wählen unter einer Vielfalt inhaltsreicher Nahrungsmittel aus.
  • Sie kennen kein Grundnahrungsmittel.
  • Sie halten sich bei Sättigungsbeilagen sehr zurück.

-de.wikipedia.org-

Typische chinesiche Tafelrunde mit der üblichen großen Auswahl

Weiterlesen »

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

Dr. Strunz zu Tryptophan

Erstellt von r.ehlers am 25. März 2015

Seit nunmehr 15 Jahren durchforste ich das Gros der Veröffentlichungen über das richtige Essen. Einige Autoren waren nach meinem Eindruck besonders erfolgreich in der Verbreitung gut abgesicherter Erkenntnisse. Zu denen gehörte immer der bekannte Spoertmediziner Dr. med Ulrich Strunz, über den ich in meinen eigenen Beiträgen und Büchern immer wieder sehr lobend gesprochen habe.

Foto Dr. Strunz

Nach der Lektüre seinen letzten Buches „warum macht die nudel dumm ?“, Untertitel:  „leichter, klüger, besser drauf: no carbs und das geheimnis wacher intelligenz“, Heyne 2015, 256 S., 16,99 €,  gelesen habe, habe ich mich im Geiste aus der Liste seiner Fans austragen lassen.

Wenn er es beim Thema Tryptophan nur nicht so unglaublich locker-flockig genommen hätte!

Weiterlesen »

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

Broteinheiten? Kein Problem!

Erstellt von r.ehlers am 25. März 2015

Ich antworte auf die Frage, wie viele Broteinheiten in typischer nativer Kost enthalten ist, dies am Beispiel der fünf aktuellen Sorten der Aminas  Vitalkost.

-de.wikipedia.org-

Klassisches deutsches Roggenmischbrot

Vorab nur ein Wort zu den Broteinheiten, von denen nicht mehr gesprochen werden soll:

Viele Menschen, die wegen eines Diabetes II mit derLockung von Insulin durch das Eindringen von Kohlenhydraten in den Blutstrom zu tun haben, müssen wissen, wie viele Kohlenhydrate die von ihnen verzehrten Lebensmittel beinhalten. Sie haben sich in Jahrzehnten daran gewöhnt, dass die Kohlenhydratmenge in Broteinheiten gemessen wird.

Auf einmal ändern die Fachinstitutionen und die Politik die Bezugsgrößen und die Namen und es gibt keine Broteinheiten mehr.

Wikipedia:

„Die Broteinheit (BE) ist eine alte Berechnungseinheit für den Gehalt bestimmter Kohlenhydrate  in Speisen, die bis Oktober 2010 im Rahmen einer Ernährung bei Diabetes mellitus Anwendung fand. Sie bezeichnete in Deutschland eine Menge von 12 Gramm Kohlenhydrate, in der Schweiz eine Menge von 10 Gramm KH. Eine weitere Einheit bildet die Kohlenhydrateinheit (KE oder KHE), eine Menge von 10 Gramm Kohlenhydrate.“

Da Broteinheiten praktisch mit den Kohlenhydrateinheiten (x 10) identisch sind, hat sich in der Sache durch die Aufgabe des alten Begriffs überhaupt nichts geändert. Kohlenhydrat-Austauschtabellen zeigen, wie viel Gramm eines kohlenhydrathaltigen Lebensmittels einer Broteinheit oder Kohlenhydrateinheit entsprechen. Diese Einschätzung ist für die Bestimmung der Dosis bei der Insulintherapie erforderlich.

Wikipedia nennt folgende Werte:

„Eine übliche Diabetes- Reduktionsdiät beim übergewichtigen Typ-2-Diabetiker enthält beispielsweise 13 BE= 130 KH  verteilt auf 5 Mahlzeiten.

  • 3 BE morgens
  • 2 BE Zwischenmahlzeit
  • 3 BE mittags
  • 2 BE Zwischenmahlzeit
  • 3 BE abends

Der normalgewichtige Typ-1-Diabetiker braucht deutlich mehr BE, um eine ausreichende Kohlenhydratversorgung sicherzustellen (z. B. 18–22 BE/Tag).“

Was bedeutet das nun für den Nutzer nativer Kost/Aminas?

Weiterlesen »

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

Regeneration im Schlaf: Lebenserhaltung + Verjüngung

Erstellt von r.ehlers am 22. März 2015

Welches sind die größten Wunder?

Für unser Verständnis ist das Sein, also die Existenz der Welt, das größte aller Wunder, direkt gefolgt vom Leben in der Welt und dann vielleicht von unserem Bewusstsein, der Tatsache, dass wir Menschen einen Zipfel all dieser Wunder begreifen.

Was unsere eigene Existenz als lebender, denkender und fühlender Wesen anbelangt, ist eines der größten Wunder unsere Regeneration im Schlaf. Jeder Mensch erfährt, dass er nur nach einer guten Nachtruhe tagsüber in guter Verfassung ist.

Spanische Mauereidechse (Podarcis hispanica)de.wikipedia.org-

Eidechsen regenerieren Beine und Schwanz nach Abtrennung

Schlaf ist nicht Schlaf. Wer nur mit der Keule einer Schlaftablette in den Schlaf findet, wacht auf wie nach einer Betäubung. Er musste zwar nicht die Nacht hindurchwachen, aber erholt und für die Aufgaben des neuen Tages gerüstet ist er nicht. Umfangreiche Forschungen in aller Welt haben inwischen den Mechanismus der Regeneration im Schlaf entschlüsselt. Wir wissen, dass es durchschnittlich nur 1 – 2 Stunden in der Nacht sind, in der diese Regeneration geschieht. Diese Zeit verteilt sich fast allein auf das untere Ende des Schlafastes der ersten beiden der immer etwa eineinhalb Stunden dauernden Schlafzyklen der Nacht, die ich die ganz unter dem Einfluss des Hormons GABA stehende eigentliche Tiefschlafphase nenne.

In dieser Zeit werden alle an die 100 Billionen Zellen des Körpers durchgecheckt und notfalls repariert. Als ich das zum ersten Mal las,wollte ich es kaum glauben. Wie der Körper eine solch gewaltige Aufgabe erledigen kann, ist ohnehin ein Rätsel. Eine interssante Zahl dazu kann man lesen bei der Schlafexpertin Dr. Aneesa Das von der Ohio State Universität:

  • In jeder Sekunde des Schlafs werden 50 Millionen beschädigte Zellen ausgetauscht und durch neue ersetzt.

Weiterlesen »

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

Native Kost – alle Angebote

Erstellt von r.ehlers am 20. März 2015

Immer wieder werde ich gefragt, welche Angebote an nativer Kost es im Handel gibt. Um nicht immer wieder erklären zu müssen, was da alles auf dem Markt schwimmt, stelle ich es einmal kurz dar:

Als ich – angeregt durch das Vorläuferprodukt KUIKE aus China – das Aminas Prinzip der körpereigenen Herstellung des Botenstoffes Serotonin durch den nüchternen Verzehr einer kleinen Menge getrockneter und gemahlener faserreicher pflanzlicher Kost, also der nativen Kost, entdeckte, entwickelte ich in vielen Versuchen die Aminas Vitalkost. Hergestellt wurde und wird sie bis heute in verschiedenen Sorten von der Firma meines Sohnes Dominik Ehlers, der alleiniger Inhaber und Geschäftsführer der Aminas GmbH ist.

Folgende im Handel befindliche Produkte insgesamt erfüllen nach meiner Evaluation ganz oder zumindest weitestgehend die Kriterien der nativen Kost:

(1) Aminas Vitalkost (Dominik Ehlers)

(2) TAKEme (Thom Bezenek, Österreich)

(3) Abon Vital (Armin Bonack/Albrecht)

(4) EHLERS Naturkost (Beatrix Ehlers)

Sinnigerweise stammen alle Nachahmer aus meinem Umfeld. Thom Bezenek hatte ich, als ich noch geschäftlich tätig war, zum Generalbevollmächtigten für die Aminas Vitalkost in Österreich gemacht. Armin Bonack war mein Geschäftspartner, der sich mit Bezenek zusammentat, den Hauptwerber für Aminas, Dr. Ruediger Dahlke, abwarb und seinen Nachbau Abon Vital Vitalkost verbreitete, bis Bezenek Dahlke allein auf seine Seite zog und sein eigenes Ding machte. Offenbar nicht mehr auf dem Markt ist der Nachbau der Firma Nature Ltd./Eheleute Wessner namens Nature Vital-Frühstück, die anfänglich den ganzen Vertrieb machen sollten, aber versuchten, das Geschäft ganz an sich zu reißen. Schließlich mischte noch meine eigene Ehefrau Beatrix Ehlers mit, der die Gewinne der Aminas GmbH, die sie als „Finanzchefin“ verteilte, für ihre Ansprüche zu gering waren.

Alle Beteiligten hatten anfänglich keine Vorstellung davon,wie schwer es sein würde, ein neues Produkt erfolgreich zu etablieren, dessen unbestreitbaren positiven Wirkungen sie nach dem Gesetz nicht bewerben durften. Ich hatte es über Jahre hin durchsetzen können, dass im Verkauf wenigstens hyopthetisch über die Wirkungen der Aminas Vitalkost geredet werden durfte, bis die Gerichte im letzten Jahr sogar das ausdrücklich verboten (s.http://www.essenspausen.com/ovg-muenster-traeger-des-stinkfruchtpreises/.
 

Keiner der genannten „Abtrünnigen“ hat irgendeine nennbare Verbesserung gegenüber der Aminas Vitalkost vorgestellt. Abon Vital kam von seinen Konsistenzen und nach der Erklärung vieler Nutzer nicht besonders gut an. Wenigstens hielt dieses Produkt den alten Aminas-Preis. Die anderen aber operieren mit

  • deutlich höheren Abgabepreisen als Aminas.

Deutlich teurer sind auch die Produkte, die der nativen Kost ähnlich sind: Weiterlesen »

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »