Richtig Essen

GfE- Gesellschaft für richtiges Essen und Lebensgestaltung e.V.

  • Newsletter-Anmeldung

    Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter, um über neueste Beiträge umgehend informiert zu werden.

  • Tagungen, Seminare & Vorträge

  • Interessante Produkte

Gesellschaft für das richtige Essen (GfE)

Erstellt von r.ehlers am Freitag 18. Oktober 2013

Der Betreiber dieses Internet-Portals hat mit der Änderung der Zielrichtung seiner Arbeit auch den Namen geändert, worauf wir im geänderten Willkommengruß für die Besucher dieser Seiten auch hinweisen.

Hier beschäftigen wir uns natürlich auch damit, das Richtige zu essen. Aber sind wir darüber, was unser Körper an Nahrung braucht, nicht längst ausreichend informiert?

File:飠-order.gif

Was unser Körper braucht, um leistungsfähig zu sein und in Schuss zu bleiben, wird uns doch von klein an und unser Leben lang in allen Medien laufend eingehämmert. Hier und da ändern sich die Direktiven und die Lebensmittelpyramide wird umgeschichtet. 

Das Ziel ist aber bekanntlich immer eine ausgewogene Mischkost, welche eine ausreichende Zufuhr von Energie sowie von lebensnotwendigen Nähr- und Schutzstoffen gewährleistet, um unser Wohlbefinden zu sichern.  Allgemein bekannt ist, dass wir gehärtete Fette und raffinierte Zucker meiden sollen. Wir wissen auch, dass alle im Übermaß verzehrte Nahrung schadet, nicht nur Fett, sondern auch Eiweiß.

Was können wir denn hier erfahren, was wir nicht längst verinnerlicht haben?

Hier geht es umeinen bisher fast allgemein sträflich vernachlässigten neuen Ansatzpunkt. Hier geht es weniger darum,  das Richtige zu essen, als um das richtige Essen! Das ist eine ganz andere Sache. Das Richtige, also die richtige Nahrung, soll es schon sein. Aber was das ist, wissen Sie doch längst. Was aber erst sehr wenige wissen und beherzigen, ist

die richtige Essweise,

Ohne sie kommen die Inhaltsstoffe nicht richtig im Körper an. Ohne dem bringen sie auch nicht ihre vollen Werte zur Bedienung von Körper, Gemüt und Geist zur Geltung. Das richtige Essen hat auch  zu tun mit der Kochkunst, die vorrangig den Geschmack der Mahlzeiten zu fördern sucht. Diese und auch die Tischsitten berühren wir hier aber nur am Rande. Darum kümmern sich andere gründlich genug.

Bei der Frage nach der richtigen Essweise liegt das Hauptaugenmerk auf der Entscheidung,  wie wir im gesundheitlichen Interesse unsere Lebenmittel vorbereiten, insbesondere ob wir rohe oder gekochte Nahrung zu uns nehmen, wann wir essen und wieviel wir jeweils essen. Im Bereich der eigentlichen Kochkunst kümmern wir uns um die richtigen Methoden des Erhalts der Inhaltsstoffe der Lebensmittel, bespielsweise  durch schnelles Garen und Dünsten.

Wir wollen Schluss machen mit der gängigen simplen Vorstellung, dass alle Ziele der Ernährung zu erreichen seien, wenn wir nur darauf achten, mit unserer Nahrung alle Stoffe unseres Lebensbedarfs aufzunehmen. Um zu verstehen, worauf da noch zu achten ist, ist es nötig, unseren Körper und seine wunderbaren Abläufe besser zu kennen.  Wir werden dann nachvollziehen können, dass die Art und Weise, wie wir essen, oft viel wichtiger ist als was wir essen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Erkundung der Zusammenhänge! Die sich laufend mehrenden Beiträge auf diesem Portal sollten eine gute Hilfe dabei sein. Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie uns, bitte. Wir sind es gewohnt, umgehend und umfassend zu antworten. Sind die Fragen von allgemeinem Interesse, werfen wir sie und die Antworten in eigenen möglichst weiterführenden Beiträgen auf, die wir hier (ohne Namensnennung, wenn nicht ausdrücklich gewünscht) veröffentlichen.